headerluftbild

headermitdermausinsrathaus

headerfruehling

headerfairtrade

header850JAhre

Rathaus-Post 27. KW 2020

E-Bike Förderung

kürzlich habe ich eine für viele Fahrradfahrer überraschende Werbeaktion für das Stadtradeln durchgeführt (unter www.stadtradeln.de ist nach wie vor eine Anmeldung möglich – nutzen Sie diese Möglichkeit bitte!).

Ich stand in den frühen Morgenstunden an der Füssener Straße, Einmündung Linggener Straße, und versuchte alle ankommenden Fahrradfahrer zum Mitmachen beim Stadtradeln zu bewegen.

Alleangesprochenen Schülerinnen und Schüler antworteten, dass sie bereits für ihre (Kemptener) Schulen Kilometer sammeln. Es ist sehr gut, dass sich unsere Jugendlichen so organisieren und voll Energie und Tatkraft bei dieser Aktion mitmachen. Die angehaltenen Erwachsenen waren teilweise deutlich weniger aufgeschlossen.

Einer der Angesprochenen, der bereits die Stadtradel-App auf dem Handy hatte, fuhr mit einem Lastenfahrrad und präsentierte mir dieses Rad und seine Ausstattung (mit Sitzen für seine Enkel) stolz. Er sagte, es sei bedauerlich, dass von der Gemeinde hierzu keine Unterstützung käme.

Das nehme ich zum Anlass, auf das im Oktober 2017 ausgerufene Förderprogramm der Gemeinde Durach hinzuweisen. Wir haben damals 2.000 € dafür in den Haushalt gestellt, das meiste davon ist noch vorhanden.

Bis zu 20 Duracher Familien werden beim Kauf eines Familien E-Bikes mit jeweils 100 € unterstützt!

Finanziert werden diese 2.000 € Familienunterstützung zu jeweils 50 % aus dem Etat des Energieteams und der Ulrich-Gschwender-Stiftung. Ulrich Gschwender lobte die Idee als umweltfreundlich, familienfreundlich und zukunftsweisend und freut sich, das Energieteam unterstützen zu können.

Was ist zu beachten, wenn man diese Förderung in Anspruch nehmen will?

Ø Wohnsitz in Durach
Ø Unterstützt werden Familien, keine Einzelpersonen
Ø Kauf des E-Bikes nach dem 08. Oktober 2017
Ø Keine Unterstützung für E-Mountainbikes oder E-Rennräder sondern für Familienräder, z. B. Lastenfahrräder.
Ø Vorlage der Rechnung in der Kasse der Gemeinde Durach, EG, Zimmer 3
Ø Auszahlung der Förderung nach dem „Windhundprinzip" (wer zuerst kommt, mahlt zuerst) in Form einer Überweisung, wenn alle Voraussetzungen stimmen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, die Mittel sind begrenzt.

Herzlichst
Ihr Gerhard Hock
Erster Bürgermeister