headerluftbild

headermitdermausinsrathaus

headerwinter

headerfairtrade

Rathaus-Post 10. KW 2021

European Energy Award – Bestätigung der Handlungsweise der Gemeinde Durach

Liebe Duracherinnen und Duracher,

die Gemeinde Durach hat sich mit Unterzeichnung des eea-Vertrags vom 10.04.2014 das Ziel gesetzt, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der kommunalen Energiearbeit und Energiebilanz einzuleiten. Der European Energy Award ist ein internationales Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsinstrument für kommunalen Klimaschutz, das bereits seit mehr als zehn Jahren zahlreiche Kommunen in Deutschland und Europa auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz unterstützt – systematisch, partnerschaftlich, nachhaltig.

Duracher Energieteam
Das Energieteam der Gemeinde Durach verfolgt Umwelt- und Energieziele voll Elan und schafft es dabei, viele Bürgerinnen und Bürger zu begeistern und mitzunehmen. Fachlich betreut wird das Energieteam von Herrn Dr. Barth, eza. Als erste Auszeichnung hatte die Gemeinde Durach am 30.01.2017 bereits den Bronzestatus erreicht und bei einem Festakt im Kemptener Kornhaus von Bundesminister Dr. Müller eine entsprechende Urkunde erhalten.
Alle vier Jahre findet die Klimaschutz-Prüfung der Gemeinde statt und ein sog. Auditor des eea prüft uns auf Herz und Nieren. Dieses sog. Re-Audit fand Ende Februar statt. Hier wurde geprüft, was die Gemeinde in den verschiedenen energiepolitischen Handlungsfeldern (z.B. Verkehr, kommunale Gebäude, Erneuerbare Energien, Planung) alles unternommen hat, um nachhaltiger und klimaschonender zu werden. Und hier ist in den letzten Jahren sehr viel passiert.

Ergebnis des Audits
Die Gemeindeverwaltung hat insgesamt 64,5% aller möglichen Maßnahmen bereits umgesetzt. Das sind gut 10% mehr, als beim letzten Audit vor vier Jahren. Der Sprung von 54 % auf 64,5 % Punkte ist bemerkenswert und ein nicht alltäglicher Vorgang. Die Gemeindeverwaltung dankt dem Energieteam für seine hervorragenden Leistungen und hofft auf weitere Fortschritte beim Erreichen unserer Klimaziele. Je nachdem, wie es die Pandemieentwicklung zulässt, wird noch eine offizielle Auszeichnungsveranstaltung mit dem Bayerischen Umweltminister stattfinden.

Herzlichst

Ihr Gerhard Hock
Erster Bürgermeister